Gebetsnacht um Geistliche Berufungen
2021 · 25. April 2021
Die Gemeinschaft der Eucharistinerinnen aus Oberkotzau hat sich zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Spiritualität & Glaubensbildung des katholischen Seelsorgebereichs Hofer Land an der Gebetsaktion beteiligt. Vom Samstag, 24. April auf den Sonntag, 25. April haben sich über 100 Menschen dem unterbrochenen Gebet im Anliegen der geistlichen Berufungen zum Priester- und Ordensleben angeschlossen.

Besuch von Weihbischof Herwig Gössl
2021 · 15. April 2021
Am 13.04.2021 durften wir den Weihbischof Herwig Gössl als Ordensreferenten bei uns in der Kommunität als Gast empfangen. Sr. Claudia, die ebenso im Ordensreferat der Erzdiözese Bamberg tätig ist, begleitete ihn.

Professerneuerung von Sr. Sandra
2021 · 30. März 2021
Am 19. März erneuerte Sr. Sandra im Rahmen eines Festgottesdienstes ihre zeitliche Profess in unserer Gemeinschaft. Damit bekräftigte sie ihr Ja auf dem Weg der Nachfolge Jesu. Drei Versprechen zu Ehelosigkeit, Armut und Gehorsam helfen ihr eine intensive Beziehung zu Jesus Christus und Mitmenschen leben. Sr. Sandra folgt ihrer Sehnsucht Gott mehr beim Gebet und in ihrem Alltag zu erfahren. Die Gelübde können zunächst den Blick auf den damit verbundenen Verzicht lenken. Jedoch ermöglichen sie

Geistliches Tagebuch von Georg Matulaitis
2021 · 10. März 2021
Im Anschluss an das liturgische Fest unseres Gründers starteten wir die Aktion mit dem Geistlichen Tagebuch unseres Gründers, des Seligen Georg Matulaitis. Wir kamen zur Überzeugung, das sogfälitg eingepackte Tagebücher in einer der Ecken unserer Bibliothek in die Hände der Menschen gehören. Daher began Sr. Maria fleißig damit, die bekannten Kirchgänger darauf aufmerksam zu machen, dass die Möglichkeit zur Lektüre noch unbekannten Heiligen besteht. Die Aktion fand breites Interesse.

Gebetsnacht zum Fest des Seligen Georg Matulaitis
2021 · 31. Januar 2021
Vom Samstag, 30.01 auf Sonntag, 31.01.2021 fand unsere Gebetsnacht statt, die selbstverständlich zur Zeit der Ausgangssperre Pause einlegte. Die Menschen aus Nah und Fern kamen zum Mitbeten zusammen. Das Anliegen um Geistliche Berufungen darf nicht vergessen werden. Es braucht viel Gebet und Wohlwollen, damit junge Menschen auch auf diese Lebensformen aufmerksam werden können. Die Berfufung ist ein jeden Menschen ein Geschenk und möchte gelebt werden.

2020 · 14. Dezember 2020
Kranke und Einsame bekommen von uns in diesen düsteren Tagen Farbe und Licht